besser leben

Nachhaltige Weihnachtsbäume

Jedes Jahr kaufen wir zu Weihnachten einen Tannenbaum, für wenige Tage, der danach weggeworfen wird. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Nun könnte man, der Umwelt zuliebe, natürlich auf diese wunderschöne Tradition verzichten, aber damit tue ich mich persönlich sehr schwer. Deshalb möchte ich Euch in diesem Blog gerne nachhaltige Alternativen vorstellen, inkl. Ideen für die Weihnachtsdekoration.

Zur Geschichte des Weihnachtsbaums

Der Ursprung dieser Tradition liegt bereits in heidnischen Bräuchen. Die älteste Aufzeichnung für den ersten dekorierten Weihnachtsbaum gab es in der Zunftschronik des städtischen Handwerks 1597 in Bremen. Im 18. Jahrhundert verbreitete sich der Brauch dann in der oberen Gesellschaft und dem Bürgertum. Katharina die Große soll diese Tradition mit nach Russland genommen haben und im 19. Jahrhundert führten Deutsche diese Tradition u.a. auch in England und Amerika ein. Der “Siegeszug” des Weihnachtsbaums begann und ist bis heute ungebrochen. Ausführlichere Informationen hierzu

Natur

Nachhaltige Tannenbäume

Fast 30 Millionen Tannenbäume werden jedes Jahr in der Adventszeit verkauft. 90% davon kommen aus intensiv Plantagen (Monokulturen), wo reichlich gedüngt und gespritzt wird. Das ist natürlich nicht gesund für die Natur (Böden und Gewässer) und für die dort lebenden Tiere. Oft kommen die Tannenbäume auch aus Ländern wie Georgien, wo das Wild durch die Abrodungen nur noch spärlich Nahrung findet. Die meist lange Transportwege sind ebenfalls nicht gerade umwelt- und klimafreundlich. Auch die Netze, um die Weihnachtsbäume herum, sind oft aus Kunststoff und nicht aus Baumwolle, was ebenfalls nicht gut für die Umwelt ist.

Mit der Tradition brechen, der Umwelt zu Liebe? Man muss nicht verzichten, hier zeige ich Euch ein paar Alternativen.

Weihnachtsbäume
Weihnachtsbaum

Die Alternativen?

Tannenbäume im Topf

Wie wäre es mit einem Tannenbaum im Topf? Bei guter Pflege (z.B. mal umtopfen) und je nach Sorte hat man 3-5 Jahre etwas von diesem Baum. Später kann er dann im Garten eingepflanzt oder verschenkt werden. Pflegeanleitungen findet Ihr reichlich im Internet.

Zu beachten: Der Weihnachtsbaum kann nicht direkt von der Terrasse in das beheizte Wohnzimmer gestellt werden, sondern benötigt ca. 1 Woche eine Indoor Eingewöhnungszeit z.B. im Treppenhaus oder im fast unbeheizten Wintergarten. Dasselbe natürlich auch anders herum (1 Woche Outdoor Eingewöhnung) z.B. windgeschützt an der Hauswand. 

Es gibt auch die Möglichkeit Tannenbäume im Topf zu mieten und dann wieder abholen zu lassen bzw. wieder zurück zu geben, aber dies erscheint mir preislich aktuell noch etwas teuer zu sein.

Mein Fazit

Nachhaltiger und klimaneutraler als ein konventioneller Baum und wenn dieser dann auch noch in Bioqualität ist, eine gute Lösung. Allerdings etwas aufwendig, aber es lohnt sich.

Plastiktannenbäume

Tannenbäume aus Plastik bestehen aus PVC (ein Umweltgift, das unter Umständen das Erbgut verändern und krebserregend sein kann) und haben in der Regel hohe Transportwege. Das führt dazu, das ihr CO2 Verbrauch pro Tannenbaum bei ca. 50kg liegt. Bei einem normalem Tannenbaum hingegen sind es nur 3kg CO2. Das bedeutet, damit der Plastikbaum klimaneutraler als der klassische Tannenbaum ist, müsste man ihn fast 20 Jahre lang nutzen und das machen doch die wenigstens, oder?

Mein Fazit

Für mich persönlich keine Alternative zum klassischen Tannenbaum. Nicht nachhaltig und klimaneutral.

BIO & natur

Bio-Tannenbäume

Natürlich kann man auch “nur” den Tannenbaum im eigenen Garten oder vor der Haustür schmücken. Das wäre natürlich, bis auf die Lichterkette, die umweltverträglichste Variante. Allerdings ist es schon schön, wenn man im Wohnzimmer einen Tannenbaum stehen hat.

Wie wäre es mit einem Bio-Tannenbaum? So etwas gibt es heutzutage auch schon. Bei den Lüdemanns in Engelskirchen z.B. werden keine Pestizide etc. mehr eingesetzt. Schafe kümmern sich darum, dass das Gras immer niedrig ist und Schädlinge somit keine Chance haben.  

Woran erkenne ich Bio-Tannenbäume? Bitte auf folgende Bezeichnungen achten: FSC, Demeter, Bioland und Naturland

Wo kaufen? Bio-Tannenbäume gibt es bundesweit z.B. bei Bauhaus (auch Online) und Pflanzen Kölle .* Ihr könnt auch bei fairtrees (eine dänische Initiative für einen fair produzierten und ökologischen Weihnachtsbaum) auf der Seite nach einem Händler in Eurer Nähe suchen oder Ihr gebt den Suchbegriff “Weihnachtsbaum schlagen und Wohnort” bei der Suchmaschine Ecosia* ein.

Tipp:

Beim Kauf auch auf Baumwollnetze als Umverpackung achten!

Mehr Informationen hierzu und Händlersuche

 

Mein Fazit

Super Alternative und meistens kaum teurer als ein herkömmlicher Tannenbaum. Achtet darauf, woher der Weihnachtsbaum kommt, möglichst regional kaufen.

nachhaltig

Weihnachtsschmuck

In manchen Familien wird der Weihnachtsschmuck von Generation zu Generation weitergegeben, was natürlich sehr nachhaltig ist. Wir haben z.B. noch Lametta aus den 70-er Jahren Zuhause!

Also, beim Neukauf auf gute und nachhaltige Qualität und eine stabile sowie nachhaltige Verpackung achten, damit der Neuerwerb auch an künftige Generationen weitergegeben werden kann. Vor allem jetzt in der Corona-Zeit kann man Weihnachtsschmuck auch wunderbar selber basteln z.B. aus recyclebarem Papier oder wie wäre es mal mit essbarem Weihnachtsschmuck wie Plätzchen? Im Wald gesammelte Tannenzweige mit einer Schleife versehen, machen sich auch sehr hübsch. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Weitere Ideen & Anregungen hierzu findest Du auf meiner Pinterest Pinnwand “Weihnachtsdeko, nachhaltig”.

Darüber hinaus sollte man beim Weihnachtsschmuck unbedingt auf die Materialien und das Herstellungsland (Stichwort Transportwege) achten. Mir persönlich gefällt die traditionelle Weihnachtsdekoration aus dem Erzgebirge sehr gut. Oft entdecke ich auch regionale Schätze auf dem Weihnachtsmarkt, aber das fällt dieses Jahr ja leider aus. Online werdet ihr z.B. im Advocado-Store oder bei Waschbär* fündig. 

Anmeldung zum Newsletter

Sei immer topaktuell informiert und erhalte exklusive Inhalte

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]